Mini-Zitronenmuffins

Für ca. 24 Stück

2 unbehandelte Zitronen
200g Butter
300g Mehl
225g Zucker
½ Päckchen Vanillin-Zucker
½ Prise Salz
4 Eier (Größe M)
½ Päckchen Backpulver
75 g Schmand
100g Puderzucker

Für die Mini-Zitronenmuffins die Zitrone heiß waschen, trocken reiben und die Schale dünn abreiben. Danach die Zitrone halbieren und auspressen.

Butter, 175g Zucker, Vanillin-Zucker und Salz mit den schaumig rühren. Zuerst abgeriebene Zitronenschale unterrühren, dann Eier nacheinander unterrühren. Mehl und Backpulver mischen und abwechselnd mit dem Schmand unterrühren.Die Muffinform vorbereiten und den Teig hineingeben. Im vorgeheizten Backofen (Umluft: 150 °C) ca. 15 Minuten backen.

50g Zucker, Zitronensaft, Zitronenscheiben und 100 ml Wasser aufkochen und 2–3 Minuten köcheln lassen. Beiseite stellen. Muffins aus dem Ofen nehmen und mit der Hälfte des Sirups bepinseln. Einziehen lassen und den Vorgang wiederholen.

Die zweite Zitrone auspressen und den Saft mit dem Puderzucker vermengen bis eine glatte Glasur entsteht. Anschließend die Glasur auf die Mini-Zitronenmuffins auftragen und aushärten lassen.

Mini Zitronenmuffins
Mini Zitronenmuffins

2 Antworten auf „Mini-Zitronenmuffins“

  1. Richtig lecker sind diese Mini-Zitronenmuffins. Meine Küche und Klamotten sahen zwischendurch zwar ein bisschen so aus, als wäre eine Bombe geplatzt aber das muss ein Anwenderfehler gewesen sein XD. Am zweiten Tag haben sie sogar noch besser geschmeckt.

    1. Hallo meine liebe Aleen,
      das freut mich so sehr, dass dir die Muffins geschmeckt haben 🙂
      Ich hätte zu gerne gesehen, wie du die Muffins gemacht hast, wenn diese soviel Dreck gemacht haben 😉
      Doch das Ergebnis war es wohl wert 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.