Maronensuppe mit Portwein und Granatapfelkernen

Für 4 Personen

Zutaten
2 TL Puderzucker
70 ml Portwein
1L Gemüsebrühe
500 g blanchierte Maroni
250 ml Sahne
Salz
Chilipulver

Optionale Einlagen/Garnitur:
1 Scheibe Toast
5 Rosenkohlröschen
5 Austernpilze
Granatapfelkerne

Für die Maronensuppe mit Portwein den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Den Puderzucker in einem Topf bei mittlerer Hitze hellbraun karamellisieren und mit dem Portwein ablöschen. Das Ganze sollte auf ein Drittel einkochen.

In der Zwischenzeit 450g der Maroni in der Brühe in einem Topf aufkochen lassen, die Sahne dazugeben und das Ganze im Mixer oder mit dem Pürierstab fein pürieren. Den eingekochten Portwein zur Suppe geben und mit Salz und Chilipulver würzen.

Von den Rosenkohlröschen die Blätter vorsichtig abzupfen und kurz im kochenden Salzwasser blanchieren. Herausnehmen und abtropfen lassen.

Die Austernpilze in dünne Streifen schneiden und mit Salz und Pfeffer würzen, in Olivenöl schwenken und auf ein Backblech geben. Im Backofen ca. 15 Minuten knusprig braten.

In der Zwischenzeit das Toastbrot und die restlichen Maroni würfeln und in etwas Butter ebenfalls knusprig braten.

Am Ende Rosenkohl, Austernpilze, Maroni und Toast-Croutons als Einlage in die Suppenschüsseln geben und mit der Suppe aufgießen.

maronensuppe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.