Rehmedallions mit Tagiatelle in Pilzrahm

Für 4 Personen

450 g gemischte Pilze
1 Schalotte
1 Knoblauchzehe
2 EL Butter
Salz
Schwarzer Pfeffer
1 Prise Zucker
1 EL Mehl
125 g Sahne
75–100 ml Geflügelbrühe
2 EL bunter Pfeffer
3 EL Sonnenblumenöl
800 g Rehmedallions
400 g Bandnudeln
4 EL Wildpreiselbeeren aus dem Glas

Pilze gründlich putzen und in gleich große Stücke schneiden. Schalotte und Knoblauch schälen und fein würfeln.

Butter in einem Topf schmelzen. Pilze, Schalotte und Knoblauch darin bei mittlerer Hitze goldbraun braten. Mit Salz, Pfeffer und etwas Zucker würzen. Die Hälfte der Pilze herausnehmen und später in die fertige Soße zurückgeben.

Mehl in den Topf einrühren, kurz anschwitzen. Sahne und Brühe zugeben, einrühren und aufkochen. Etwa 8 Min. bei mittlerer Hitze unter Rühren köcheln lassen. Die Soße fein pürieren. Beiseitegelegte Pilze zurück in den Topf geben, die Soße mit Salz und Pfeffer abschmecken und warm halten.

Den Backofen auf 150 °C Ober-/ Unterhitze vorheizen. Den bunten Pfeffer im Mörser zerstoßen. Eine Pfanne mit Öl erhitzen. Die Rehmedallions mit Salz würzen und von allen Seiten kräftig im heißen Öl anbraten, dann herausnehmen und in eine ofenfeste Form legen. Den zerstoßenen Pfeffer auf den Medallions verteilen und das Fleisch im vorgeheizten Backofen etwa 8 Min. rosa gar ziehen lassen.

In der Zwischenzeit die Bandnudeln im kochendem Salzwasser bissfest garen, abgießen und mit der Pilzrahmsoße vermengen.

Die Medallions portionieren und mit einigen Preiselbeeren zur Pasta servieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.